Getaways in Ihrer Nähe
Use my current location
4.5 5 1295

ab 167,00 € 279,00 € pro Person

Semperoper Dresden

  • Ab 2 Übernachtungen im komfortablen 4- oder 5-Sterne-Hotel Ihrer Wahl
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Semperoper
  • Immer nah dran am Geschehen - sämtliche Plätze auf dem Parkett in den Reihen 1 - 19 je nach gewählter Preisgruppe
  • Die Konzert-Tickets erhalten Sie bei Anreise an der Hotelrezeption

Die Termine:

  • 24.11.17 - Der Nussknacker
  • 12.01.18 - Die Fledermaus
  • 09.02.18 - Die Zauberflöte
  • 11.02.18 - Der fliegende Holländer
  • 16.02.18 - Der Freischütz
  • 17.02.18 - Die Zauberflöte
  • 23.02.18 - Der fliegende Holländer
  • 24.02.18 - Der Freischütz
  • 02.03.18 - Der Freischütz
  • 03.03.18 - Otello
  • 09.03.18 - Otello
  • 10.03.18 - Ein Sommernachtstraum

ab 167,00 € 279,00 € pro Person

Ticket + Hotel
  • Alle Preise beinhalten Eintritt und Hotelaufenthalt
  • 1

    Reisegruppe

    Reisegruppe
    Erwachsene 1 Child Children
  • 2

    Veranstaltungsdetails

    Veranstaltungsdetails
    -

Semperoper Dresden

Die Semperoper ist eines der schönsten Theaterhäuser der Welt. Wie kaum ein anderes Opernhaus versteht sie es Musikgeschichte, einzigartigen Klang und Traditionsbewusstsein mit Innovation, Inspiration und Emotion auf so beeindruckende Weise zu verbinden. Das renommierte Opernhaus mit 1300 Sitzplätzen steht heute für Kunstgenuss der exklusiven Art – und das sowohl in den Sparten Oper und Konzert als auch Ballett. Dazu trägt zum einen die weltberühmte Sächsische Staatskapelle Dresden bei und zum anderen der herausragende Staatsopernchor, das Semperoper Ballett und das leistungsstarke Sängerensemble.

In ihrem Zusammenspiel lassen sie die Semperoper heute weltweit zum Inbegriff für bedeutende Opernkunst werden – und zu einem der Wahrzeichen Dresdens. Dabei ist die Dresdner Semperoper nicht nur wegen ihres exklusiven Spielplans ein Leuchtturm der internationalen Kulturlandschaft. Sie ist auch ein beeindruckendes Architekturdenkmal. In seiner heutigen Form wurde der Renaissance-Prachtbau 1878 eröffnet. Im Februar 1945 fiel das Opernhaus jedoch den Zerstörungen des 2. Weltkrieges zum Opfer. Erst am 13. Februar 1985, also genau 40 Jahre nach der Zerstörung, erhielten die Dresdner ihre Semperoper bei einer feierlichen Einweihung zurück.

Erleben auch Sie die herausragende Akustik eines der faszinierendsten Opernhäuser der Welt bei ausgewählten Aufführungen hautnah. Genießen Sie das Operngenre von seiner wohl klangvollsten und beeindruckendsten Seite und lassen Sie sich von der Semperoper und ihrem herausragenden Programm verzaubern. Bei Travelcircus erhalten Sie für die begehrtesten Aufführungen bis März 2018 exklusive Semperoper Karten.

Folgende Opern und Ballette in der Semperoper in Dresden stehen Ihnen zur Verfügung:

Der Nussknacker

Das Ballett „Der Nussknacker“ gehört fast schon zu Weihnachten wie der Dresdner Stollen. Genießen Sie Ende November das bezaubernde Stück mit der Musik von Pjotr Tschaikowsky, die 2011 für das Semperoper Ballett neu kreiert wurde. Für diese Version greifen Aaron S. Watkin und Jason Beechey auf die ursprüngliche Geschichte zurück, in dessen Mittelpunkt die kleine Marie steht. Zu Weihnachten bekommt Sie einen Nussknacker geschenkt, den sie sofort in ihr Herz schließt. Allerdings droht schon bald Gefahr durch eine kriegerische Mäuseschar. Der kleine Holzmann scheint angesichts der drohenden Gefahr zum Leben zu erwachen und stellt sich dieser mutig entgegen. Zusammen mit ihrem Schützling begibt sich Marie auf eine Reise durch zuckersüße Träume und ins Erwachsenwerden.

Erfahren Sie hier mehr über „Der Nussknacker“:

Die Zauberflöte

Erleben Sie in der Semperoper Mozarts Klassiker „Die Zauberflöte“. Das Stück zählt zu den bekanntesten Opernstücken und stellt ein bezauberndes Märchen vom Sieg der Liebe über all das dar, was uns Menschen voneinander trennt.

Die Geschichte: Prinz Tamino hat von der Königin der Nacht den Auftrag bekommen, ihre Tochter Pamina, die von Sarastro – einem vermeintlich bösen Zauberer entführt wurde – zu befreien. Tamino, der in Pamina verliebt ist, stellt schnell fest, dass Sarastro weniger böse denn weise ist. Er ist es auch, der voraussagt, dass Pamina und Tamino füreinander bestimmt sind. Bevor Tamino in den Tempel der Weisheit aufgenommen und er mit Pamina zu wahrhaft liebenden Menschen wird, muss er erst zahlreiche Prüfungen bestehen...

Erfahren Sie anbei mehr über „Die Zauberflöte“.

Die Fledermaus

Könnte das Jahr in der Semperoper besser beginnen als mit dem Operetten-Klassiker „Die Fledermaus“? Das Stück in drei Aufzügen ist eines der berühmtesten Werke von Johann Strauß und ein feinsinniges Verkleidungsstück mit sprudelnder Ironie. Die Geschichte:

Gabriel von Eisenstein stehen das Gefängnis bevor. Vor seinem Haftantritt will er sich mit seinem Freund Dr. Falke aber nochmal auf dem Maskenball des Prinzen Orlofsky amüsieren. Ehefrau Rosalinde hat das Haus daher ganz für sich – und ihren Liebhaber Alfred. Dieser wird jedoch von Gefängnisdirektor Frank für den säumigen Eisenstein gehalten und inhaftiert. Und so treffen sich Rosalinde und Eisenstein in fremder Maskerade auf dem Ball wieder. Beide kommen sich gegenseitig auf die Schliche, während sich ein heimlicher Drahtzieher darüber ins Fäustchen lacht, wie sich alle Beteiligten in ausweglose Lügen verstricken….

Erfahren Sie hier mehr über „Die Fledermaus“.

Der fliegende Holländer

Lassen Sie sich mit „Der fliegende Holländer“ in Richard Wagners erste romantische Oper entführen. Sie wurde 1843 in Dresden uraufgeführt und greift für die damalige Opernliteratur eine herausragende psychologische Ebene auf.

Der Inhalt: Um die Gestalt des unsterblichen fliegenden Holländers ragen sich etliche Legenden. So heißt es, dass er erst zur Ruhe findet, wenn ihm eine Frau Treue bis in den Tod hält. Senta glaubt, die Auserwählte zu sein, die den Fluch um den fliegenden Holländer zu brechen vermag. Sie lebt in einem kleinen Dorf und blickt auf ein bevorstehendes, perspektivloses Schicksal als Hausfrau und Mutter. Doch ist sie tatsächlich die Auserwählte oder hofft sie vielmehr, durch den Fremden aus der Enge ihres Lebens flüchten zu können?

Lesen Sie hier mehr über die Veranstaltung.

Der Freischütz

Der Freischütz ging nach seiner Uraufführung 1821 als die romantischste deutsche Oper in die Musikgeschichte ein. Carl Maria von Webers Glanzstück dreht sich um einen jungen Mann, der sich aus Angst vor dem Versagen zum Äußersten treiben lässt. Doch nicht nur das greift die Oper in drei Aufzügen auf – im Mittelpunkt steht auch eine orientierungslose Gesellschaft, die verzweifelt versucht, in Hierarchien und Ritualen Halt zu finden:

Einst der beste Schütze weit und breit, hat Jägerbursche Max eine Pechsträhne. Aus Verzweiflung zieht es ihn in die finsteren Abgründe des Waldes – und der menschlichen Seele. Mit einem einzigen Schuss soll über seine Heirat mit Agathe entschieden werden. Da eine solch bedeutende Angelegenheit nicht dem Zufall überlassen werden kann, gießt Max in der Wolfsschlucht mit dem zwielichtigen Kaspar die verfluchten Freikugeln, die nie fehlgehen...

Erfahren Sie hier mehr über das Ausnahmestück.

Otello

Otello gilt als Giuseppe Verdis musikalisches wie inhaltlich fesselndstes Meisterwerk. Das lyrische Drama in vier Akten versteht es perfekt, Shakespeares gleichnamiges Drama packend nachzuzeichnen, in dem sich Protagonist Otello in den Abgrund treibt. Da Otello seinen Fähnrich Jago nicht für eine Beförderung vorgesehen hat, will sich dieser an ihm rächen und spinnt ein weitreichendes Intrigengeflecht. Schon bald beginnt Otello daher an der Treue seiner Geliebten Desdemona zu zweifeln und verfällt in den Wahn der Eifersucht. Schließlich kommt es zum Äußersten und nicht nur Otello büßt dies mit seinem Leben ein.

Weitere Informationen zu Otello in der Semperoper finden Sie hier.

Ein Sommernachtstraum

Im März 2018 treffen in der Semperoper zwei Klassiker aufeinander, in deren Mittelpunkt ein geniales Verwirrspiel um die Liebe steht. Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ in Neukomposition von Max Richter trifft auf Shakespeares Meisterwerk „A Midsummer Night's Dream“. Schauplatz der Träume ist hierbei der nächtliche Wald, in dem die Menschen wie Elfen dem Zauber einer Sommernacht ausgesetzt sind. Der König der Elfen, Oberon, will seine Gattin Titania bestrafen und beträufelt sie des Nachts mit dem Nektar einer Zauberblume, um sie in das erstbeste Biest verliebt zu machen, das sie nach dem Erwachen erblickt. Dies ist ausgerechnet Handwerker Nick, der sich mit einem Eselskopf versehen, in den Armen der Königin wiederfindet.

Erfahren Sie hier mehr über den Ballettabend in zwei Teilen.

  • Übernachtung im komfortablen 4- oder 5-Sterne-Hotel Ihrer Wahl
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Semperoper
  • Die Konzert-Tickets erhalten Sie bei Anreise an der Hotelrezeption
  • Veranstaltungsort: Semperoper Dresden, Theaterplatz 2, 01067 Dresden
  • Parkplätze: Tiefgaragen hinter der Semperoper, dem Altmarkt und dem Neumarkt
  • Kostenlose Stornierung innerhalb von 24 Stunden nach Buchung - anschließend keine Umbuchung möglich und 100% Stornierungsgebühr
  • Bei Fragen kontaktieren Sie uns direkt unter 030/577000900

Veranstalter der Reise

Travelcircus GmbH
Aroser Allee 76
13407 Berlin
Deutschland

Dresden entdecken

Haben Sie gewusst, dass Dresden mit einer Fläche von 330 km² die viertgrößte Stadt in Deutschland ist? Da verwundert es auch nicht, dass sich auf so viel Raum auch so viele tolle Sehenswürdigkeiten tummeln. Stadtprägend ist dabei aber vor allem die schöne Elbe, die Dresden auf 30 km durchzieht. Sie ist es auch, die Dresden eine wunderschöne Naturkulisse verschafft. Eingebettet in die Ausläufer des Elbsandsteingebirges, der Lausitzer Granitplatte und des Osterzgebirges entsteht aus sanften Hügeln, grünen Elbhängen, weiten Wiesen und der Elbe eine einmalige Landschaft. Hier lohnen sich Wanderungen oder Ausflüge mit dem Rad besonders. Darüber hinaus atmet die Stadt wie kaum eine andere Geschichte auf nahezu jedem Quadratzentimeter. Erleben Sie diese bei einem Spaziergang durch die Altstadt mit ihrer imposanten Frauenkirche, am Fürstenzug, am Dresdner Zwinger oder an den Brühlschen Terrassen.

Es locken aber auch mehr als 40 tolle Museen, viele Galerien und 35 Theater und Bühnen, die deutlich machen, das Dresden und die Kunst, Kultur und Musik untrennbar miteinander verbunden sind.