4.5 5 6307

ab pro Person

Wiener Staatsoper

  • Übernachtung im komfortablen 4- oder 5-Sterne Hotel Ihrer Wahl
  • Weitere Hotels ab min. 2 Nächten verfügbar
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Wiener Staatsoper
  • Hervorragende Plätze auf dem Parkett oder in den Logen
  • Die Konzert-Tickets erhalten Sie bei Anreise an der Hotelrezeption

Die Termine:

  • 05.01.18 - J. Strauß - DIE FLEDERMAUS (Operette)
  • 06.01.18 - R. Nurejew - DER NUSSKNACKER (Ballett)
  • 20.01.18 - W. A. Mozart - DON GIOVANNI (Oper)
  • 24.02.18 - G. F. Händel - ARIODANTE (Oper, Premiere)
  • 02.03.18 - G. Verdi - MACBETH (Oper)
  • 03.03.18 - P. I. Tschaikowski - EUFEN ONEGIN (Oper)
  • 17.03.18 - G. Puccini - LA BOHÈME (Oper)
  • 14.04.18 - R. Nurejew - RAYMONDA (Ballett)
  • 22.04.18 - R. Wagner - DIE WALKÜRE (Oper)
  • 28.04.18 - G. Verdi - AIDA (Oper)
  • 16.06.18 - G. Puccini - TOSCA (Oper)
  • 30.06.18 - G. Verdi - FALSTAFF (Oper)

ab pro Person

Ticket + Hotel

Wiener Staatsoper

Wien – die wunderschöne Hauptstadt Österreichs ist bekannt für eine florierende Kulturszene und ganz große Kunst. Gibt es also ein besseres Ziel für eine Klassikreise? Verbinden Sie einen Besuch in der ausgezeichneten Wiener Staatsoper mit einer einzigartigen Städtereise in die wunderschöne Donaumetropole.

Die Wiener Staatsoper ist eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt und überzeugt nicht nur mit der einzigartigen Lage am Prachtboulevard Wiener Ring, sondern auch mit seiner außergewöhnlichen Schönheit. Die Wiener Staatsoper hat nicht nur eine lange und bedeutende Tradition, sondern gilt mit ca. 350 imposanten Vorstellungen pro Spielzeit und dem größten Repertoirebetrieb der Welt als eines der international führenden Opernhäuser. Ein Besuch der Wiener Staatsoper sollte also nicht nur bei jedem Kulturfan auf der Bucketlist stehen.

Erleben Sie eine faszinierende Oper oder ein wunderschönes Ballett in dem traditionsreichen Wiener Opernhaus und verbinden Sie diese einzigartige Erfahrung mit einer Städtereise. Wien ist die Stadt der Kaffeehäuser, Prachtbauten und Schlösser. Hier können Sie sowohl auf den Spuren von Sissi als auch auf denen etlicher Künstler wandeln oder die junge Kulturszene entdecken. Erkunden Sie die vielen Wiener Sehenswürdigkeiten wie den Stephansdom, das Schloss Schönbrunn oder auch das Schloss Belvedere. In unserem Magazin haben wir die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Wien für Sie zusammengetragen.

Rundum perfekt wird Ihre Reise zur Wiener Staatsoper in einem unserer exklusiven 4- und 5-Sterne Hotels Ihrer Wahl. Freuen Sie sich nicht nur auf qualitätsgeprüfte Hotels mit komfortablen Zimmern, sondern je nach Haus auch auf weitere tolle Extras wie kostenloses Frühstück oder andere Arrangements.

Diese Opern und Ballette stehen Ihnen zur Auswahl:

05.01.2018: Die Fledermaus

Erleben Sie unter Regie von Otto Schenk und musikalischer Leitung von Cornelius Meister eines der berühmtesten Werke von Johann Strauß. Die turbulente und lustige Operette handelt von vielen Irrungen und Wirrungen eines ereignisreichen Abends. Gabriel von Eisenstein droht die Verhaftung – aber statt ins Gefängnis aufzubrechen, lässt er sich von einem Freund überreden, auf einen Maskenball zu gehen. Seine Frau Rosalinde vergnügt sich unterdessen zuhause mit ihrem Liebhaber. Doch dieser wird von dem Gefängnisleiter für Eisenstein gehalten und verhaftet. Danach bricht auch die verkleidete Rosalinde zu dem Maskenball auf, wodurch der Abend noch chaotischer wird. Niemand ahnt, dass hinter den ganzen Ereignissen eigentlich ein gemeiner Racheplan steckt …

Mit viel Witz, einem prächtigen Bühnenbild und detailreichen Kostümen wird die Geschichte der „Fledermaus“ an der Wiener Staatsoper erzählt. Langweilig wird Ihnen an diesem Abend garantiert nicht!

06.01.2018: Ballett: Der Nussknacker

Der Nussknacker ist eines der berühmtesten Ballette überhaupt. An der Wiener Staatsoper können Sie jetzt die Inszenierung und Choreographie nach Rudolf Nurejew erleben. Lassen Sie sich mitreißen von den wunderschönen Bewegungen der Tänzer und der hinreißenden Musik von Tschaikowski, hier dirigiert von Paul Connelly. E.T.A. Hoffmanns fantasievolle Geschichte um Clara und ihren Nussknacker wird Sie in fremde Welten entführen. Am Weihnachtsabend träumt Clara von dem Nussknacker, den sie geschenkt bekommen hat: Er führt eine Armee aus Spielzeugsoldaten in die Schlacht gegen den Mäusekönig. Mit Claras Hilfe gelingt ihm der Sieg, wonach er sich in einen Prinzen verwandelt und die beiden gemeinsam in das Süßigkeitenland aufbrechen, um eine Party im Schloss Zuckerburg zu besuchen. Begleiten Sie Clara in diesem wunderschönen Ballett durch ihre Traumwelten!

20.01.2018: Don Giovanni

Die düstere Oper von Wolfang Amadeus Mozart erzählt die Geschichte von dem draufgängerischen Don Giovanni, der eine Frau nach der anderen für sich beansprucht. Dabei schreckt er weder davor zurück, Herzen zu brechen und zu betrügen, noch davor, auch Todesopfer in Kauf zu nehmen. Es kommt wie es kommen muss und Don Giovannis Taten holen ihn ein, als ihm verbitterte Rache geschworen wird. Nicht nur die Geschichte um Don Giovanni ist düster und spannend – auch die Musik ist etwas ganz Besonderes in der Welt der Opern. Erleben Sie dieses einzigartige Werk in der Wiener Staatsoper unter Regie von Jean-Louis Martinoty und musikalischer Leitung von Sascha Goetzel.

24.02.2018: Premiere: Ariodante

Erleben Sie diese außergewöhnliche Oper von Georg Friedrich Händel an der Wiener Staatsoper. Die Geschichte der Oper fängt schon ganz besonders an: mit einem Happy-End. Der junge und erfolgreiche Ritter Ariodante und die Prinzessin Ginevra heiraten. Doch dann geht alles schief und Eifersucht, Neid, Machtgier und Intrigen beherrsche die folgende Handlung. Erleben Sie die spannende Geschichte unter Regie von David McVicar und lassen Sie sich von der bunten und abwechslungsreichen Musik von Dirigent William Christie mitreißen!

02.03.2018: Macbeth

William Shakespeares Geschichte um den schottischen Macbeth, der der Machtgier und dem Wahnsinn zum Opfer fällt, ist den meisten Menschen geläufig. Hexen beschwören Macbeth, dass er König werde – sein Begleiter Banquo jedoch Vater von Königen. Macbeth und seine Frau überkommt der Ehrgeiz und sie bringen den König um. Danach muss nur noch Banquo und sein Sohn aus dem Weg geräumt werden, damit dem Glück der Familie Macbeth nichts mehr im Wege steht. Doch bei diesem Mordplan geht nicht alles so glatt und Macbeth und seine Lady geraten in Bedrängnis. Spannend, düster und mitreißend ist die Oper von Giuseppe Verdi zu Shakespeares Stück. Erleben Sie diese in einer Inszenierung von Christian Räth und mit dem Dirigenten Giampaolo Maria Bisanti in der Wiener Staatsoper.

03.03.2018: Eugen Onegin

Ein russisches Landgut, ein paar junge Frauen und Männer und eine unerwiderte Liebe sind der Beginn der Geschichte von Tschaikowskis Oper Eugen Onegin. Im weiteren Verlauf der Handlung kommt es zu Eifersucht, Tod und einem zu späten Eingeständnis. Die Oper in drei Akten basiert auf einem Versroman von Alexander Puschkin und vermittelt ein unmittelbares Gefühl der russischen Seele. Lassen Sie sich von der wunderschönen und emotionalen Inszenierung von Falk Richter verzaubern! Meisterhaft dirigiert Louis Langrée sein Orchester durch das Werk Tschaikowskis.

17.03.2018: La Bohéme

In einer heruntergekommenen Mansarde in Paris lebt eine Künstlergruppe am Existenzlimit. Wie aus dem nichts tritt die hübsche Mimí in das Leben der Künstler und entflammt die Liebe des Dichters Rodolfo. Doch das Glück wird von der schweren Erkrankung des Mädchens getrübt. La Bohéme von Giacomo Puccini ist eine der weltweit am öftesten aufgeführten Opern und zieht damals wie heute Kulturfans in ihren Bann. Erleben Sie dieses Meisterwerk in der Wiener Staatsoper in einer Inszenierung von Speranza Scappucci.

14.04.2018: Ballett: Raymonda

Dramatisch ist die Liebesgeschichte zwischen Raymonda und ihrem Verlobten, dem Ritter Jean de Brienne. Während Jean de Brienne in den Krieg zieht, muss Raymonda zuerst Alpträume und dann eine echte Entführung durchleben. Die beeindruckende Choreographie von dem gefeierten Rudolf Nurejew wird Sie garantiert mitreißen und die Musik von Alexander Glasunow in eine ganz besondere Stimmung versetzen. Außergewöhnlich schön sind bei diesem Ballett an der Wiener Staatsoper auch die detailreichen Kostüme der Tänzer und Tänzerinnen.

22.04.2018: Die Walküre

Der erste Teil nach dem Vorspiel von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen° ist eine imposante und einzigartige Oper. Erleben Sie diesen urdeutschen Kulturschatz in der Wiener Staatsoper in voller Pracht. Die Geschichte um das Zwillingspaar Siegmund und Sieglinde untermalt mit Wagners außergewöhnlicher Musik sollte keiner verpassen. Besonders beeindruckend wird dieses Werk hier unter Regie von Sven-Eric Bechtolf und mit dem Dirigenten Adam Fischer.

28.04.2018: Aida

Giuseppe Verdis Aida: die Königin unter den Opern. Ramades führt das ägyptische Heer in den Krieg gegen Äthiopien. Der Pharao hält die äthiopische Prinzessin Aida als Geisel und möchte den erfolgreichen Ramades mit seiner eigenen Tochter verheiraten. Alles scheint also super zu laufen für den Hauptmann Ramades. Wäre da nicht ein kleines Problem: Er liebt die Prinzessin Aida. Wie kann diese Geschichte ausgehen? Erleben Sie die imposante Oper in der Wiener Staatsoper mit dem Dirigenten Jesús López Cobos, einem Regiekonzept von Nicolas Joel und einem imposanten Bühnenbild. Das ist ein Opernerlebnis der besonderen Art!

16.06.2018: Tosca

Sehen Sie Giacomo Puccinis erfolgreiches Werk an der Wiener Staatsoper. Die Geschichte ist spannend, dramatisch, mitreißend: Rom leidet unter dem harten Regime des Polizeichefs. Der revolutionäre Künstler Cavaradossi gewährt einem politischen Flüchtling Unterschlupf und gerät daraufhin in das Visier des Polizeichefs. Dieser hat gleichzeitig ein Auge auf Caravadossis Geliebte Tosca geworfen, welche daraufhin versucht, Ihren Liebsten mit einem durchdachten Plan zu retten. Ob das wohl klappt? Sehen Sie diese berühmte und emotionale Oper in einer Inszenierung von Margarethe Wallmann und unter musikalischer Leitung von Marco Amiliato an der Wiener Staatsoper.

30.06.2018: Falstaff

Falstaff ist ein dicker Säufer, der sein komplettes Geld vertrunken hat. Zur Erheiterung aller anderen, ist er jedoch sehr überzeugt von seinen Verführungskünsten und versucht, gleich zwei vermögende Frauen um den Finger zu wickeln. Die hecken daraufhin einen Plan aus, um Falstaff zum Narren zu halten. Daraus entbricht jedoch ein wirres Chaos. Können am Ende die richtigen Paare zueinander finden? Giuseppe Verdis Oper ist amüsant, bunt und unterhaltsam. In der Wiener Staatsoper under Regie von David McVicar und musikalischer Leitung von James Conlon wird dieses Werk zu einem echten Schmuckstück. Freuen Sie sich auf einen sehr unterhaltsamen Opernbesuch!

  • Übernachtung im komfortablen 4- oder 5-Sterne Hotel Ihrer Wahl
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras, wie Dinner je nach gewähltem Hotel
  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Wiener Staatsoper
  • Hervorragende Plätze auf dem Parkett oder in den Logen
  • Veranstaltungsort: Wiener Staatsoper, Operngasse 2, 1010 Wien
  • Die Konzert-Tickets erhalten Sie bei Anreise an der Hotelrezeption
  • Kostenlose Stornierung innerhalb von 24 Stunden nach Buchung - anschließend keine Umbuchung möglich und 100% Stornierungsgebühr
  • Bei Fragen kontaktieren Sie uns direkt unter 030/577000900

Veranstalter der Reise

Travelcircus tritt als Vermittler für die einzelnen Reisebestandteile auf. Verantwortlich für die Leistungserbringung ist Wagner Kurzreisen.
Wagner Kurzreisen GmbH
Aroser Allee 76
13407 Berlin
Deutschland

Zentraler könnte die Wiener Staatsoper nicht liegen als am Opernring 2. Fahren Sie entweder bis zur Bus- und Straßenbahnstation Oper/Karlsplatz oder bis zum U-Bahnhof Karlsplatz. Vom Wiener Hauptbahnhof aus brauchen Sie mit der U-Bahn nur etwa 10 Minuten, bis Sie die Wiener Staatsoper erreicht haben.